Wasserkonferenz in der Messe Cottbus

Über 100 Jahre Kohleabbau haben in der #Lausitz gravierende Spuren hinterlassen. Bergbau, Wasserstoff, Klimakrise – wie weit reicht das Wasser? Bisher gibt es jedoch keinen Gesamtcheck. Wir wagen eine Bestandsaufnahme #BündnisgrüneWasserkonferenz am 10.06.2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

über 100 Jahre Kohleabbau haben in der Lausitz gravierende Spuren hinterlassen. Allen voran die hierdurch verursachten Wasserprobleme stellen eine schwere Belastung für die Entwicklung der Region dar und könnten zu einem entscheidenden Hemmschuh für den Strukturwandel werden.  Die Klimakrise samt steigender Temperaturen und die damit einhergehende stärkere Verdunstung verschärfen den Mangel. Hinzu kommen aktuell die Pläne für die Etablierung einer Wasserstoffwirtschaft in der Lausitz, für die Wasser benötigt wird. Bisher gibt es jedoch keinen Gesamtcheck: Wie viel Wasser brauchen wir und woher soll es kommen? Wir haben viele Enden, die bislang noch nicht zusammengeführt wurden. Deshalb wollen wir Lausitzer Kreisverbände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Cottbus, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neisse) auf einer Wasserkonferenz in den Messehallen der Stadt Cottbus eine Bestandsaufnahme der kommenden Aufgaben wagen.

Weitere Infos und Programm HIER.

Datum: 10. Juni 2022

Zeit: 11 Uhr bis ca. 17 Uhr

Ort: Messe Cottbus / Online via Zoom

Adresse: Vorparkstraße 3, 03042 Cottbus

Freitag
10.06.2022
11:00 ‐ 17:00 Uhr
Messe Cottbus
Vorparkstr. 3
03042 Cottbus

Artikel kommentieren